Support2020-03-20T13:57:25+01:00

Lösungen und Anleitungen!

Zugriff zur Webseite erhalten2019-11-15T16:28:14+01:00

Um administrative Zugänge zu der Administration der Webseite einrichten zu können, muss innerhalb des Vorstands einen entsprechenden Beschluss für die jeweilig freizuschaltenden Personen fassen.

Dazu wird ein Dokument ausgefüllt und nebst Protokoll der Vorstandssitzung oder Umlaufbeschluss aus denen die Autorisierungen hervorgehen werden an uns versendet. Behelfsweise reicht auch das unterzeichnete Dokument.

Sofern der Vorstand gerade neu gewählt wurde benötigen wir zusätzlich folgendes:

  • Das unterzeichnete Protokoll Ihrer Wahlversammlung, auf welchem erkennbar ist, wer das Protokoll geführt und wer die Versammlung geleitet hat
  • Die Kontaktdaten des Protokollführers und des Versammlungsleiters
  • Sofern Sie nicht der Sprecher sind, die Legitimation der Weisungsbefugnis durch den Sprecher
Passwort im Roundcube ändern2019-11-15T16:52:29+01:00
  1. Loggen Sie sich im Webmailer unter https://webmail.afd.tools/ mit Ihrer E-Mail-Adresse und das aktuelle Passwort ein.
  2. Klicken Sie oben rechts auf den Menüpunkt „Einstellungen“.
  3. Navigieren Sie im linken Feld „Einstellungen“ zu „Passwort“.
  4. Geben Sie Ihr Passwort im ersten Feld ein und bestätigen Sie das Passwort mittels erneuter Eingabe im zweiten Feld.
  5. Klicken Sie auf „Speichern“.
Konfigurationsdaten E-Mail-Programm & Handy2019-11-15T16:52:14+01:00

Leider folgen diverse E-Mail-Programme sowie die auf den meisten mobilen Endgeräten installierten Anwendungen zum Empfang von E-Mails nicht der definierten Norm um eine automatische Konfiguration zu ermöglichen.

Benutzername für IMAP & SMTP ist die E-Mail-Adresse.
Für den SMTP-Server wird ein Login benötigt – die Login-Daten für den Postausgangsserver (SMTP) sind identisch zu den Login-Daten des Posteingangsservers (IMAP).

Posteingangsserver (IMAP) mail.afd-hosting.de
Port 993
Verbindungssicherheit SSL / TLS
Authentifizierungsmethode Passwort, normal
Benutzername: Ihre E-Mail-Adresse
Passwort: Das von Ihnen festgelegte Passwort

 

Postausgangsserver (SMTP) mail.afd-hosting.de
Port 587
Verbindungssicherheit STARTTLS – oder – TLS
Authentifizierungsmethode Passwort, normal
Benutzername: Ihre E-Mail-Adresse
Passwort: Das von Ihnen festgelegte Passwort
E-Mail-Empfang möglich, E-Mail-Versand nicht2019-11-15T16:53:53+01:00

Einige E-Mail-Programme setzen entgegen der Systemvorgabe und gelieferten Konfiguration automatisch als Posteingangsserver „imap.domainname.de“ und als Postausgangsserver „smtp.domainname.de“ oder vergleichbare. Damit die Kommunikation zwischen ihrem E-Mail-Programm und dem E-Mail-Server über eine verschlüsselte Leitung erfolgen kann, müssen die oben angegebenen Daten korrekt in Ihrem E-Mail-Programm hinterlegt sein. Sowohl Posteingangs- als auch Postausgangsserver müssen „mail.afd-hosting.de“ lauten.

Bei älteren Versionen von Outlook (z.B. 2007) wird bei der automatischen Konfiguration die Verbindungssicherheit des Postausgangsservers nicht korrekt übernommen.
Hier muss in den erweiterten Konteneinstellungen die Verbindungssicherheit des Postausgangsservers auf TLS gestellt und anschließend der Port 587 für den Postausgangsserver erneut eingetragen werden.

Fehler bei Telekom-Anschluss2019-11-15T16:54:25+01:00

Die Deutsche Telekom liefert in der Regel eigene Router, u.a. vom Typ Speedport, aus.
In diesen Routern sind idR. grundlegend nur bestimmte E-Mail-Server, beispielsweise von Gmail, Web.de, T-Online und einigen weiteren, freigegeben.
Dies äußert sich ebenfalls in der Form, dass Sie E-Mails zwar abrufen, aber nicht versenden können.
Sollte dies bei Ihnen der Fall sein, muss der Server mail.afd-hosting.de im Router zu der Liste der sicheren E-Mail-Server hinzugefügt werden.
Eine Anleitung lassen wir Ihnen bei Bedarf gerne zukommen.

Personengebundene E-Mail-Adressen2019-11-15T16:57:50+01:00

Wenn wir für die Vorstandsmitglieder E-Mail-Adressen nach dem üblichen Schema vorname.nachname@afd-kreisverband.de einrichten sollen, so empfiehlt sich im Beschluss festzuhalten, wer alles eine E-Mail-Adresse erhalten soll.
Die Postfächer sind mit den privaten E-Mail-Konten verbunden, an denen auf die Zugangsdaten zum Postfach versendet wird. Um die Postfächer anschließend einrichten zu können, benötigen wir entsprechend eine Auflistung der privaten E-Mail-Konten der jeweiligen Person.

Wir raten davon ab, hier reine E-Mail-Weiterleitungen auf private @GMX oder sonstige extern liegende E-Mail-Konten einzurichten.
Im Interesse eines professionellen Auftrittes und auch für die Interessenten ist es sinnvoll ausschließlich mit offiziellen Partei-E-Mail-Adressen zu korrespondieren.

Umgang mit E-Mail-Adressen von vormaligen Vorstandsmitgliedern2019-11-19T08:45:53+01:00

Unsere Empfehlung: Die meisten von uns betreuten Gliederungen gewähren den vormaligen Vorstandsmitgliedern eine Übergangsfrist von 1-2 Wochen zum Sichern der Inhalte der E-Mail-Adressen.

Sofern die E-Mail-Konten von uns betreut werden, kann der Versand von E-Mails für diese Postfächer in dieser Übergangszeit bereits gesperrt werden, sodass nur noch E-Mails empfangen, abgerufen und gesichert werden können.

Nach Ihrem Beschluss informieren wir die vormaligen Vorstandsmitglieder über das beschlossene Vorgehen, sofern dies von Ihnen gewünscht sein sollte.

Nach Ablauf der Übergangsfrist werden die Postfächer komplett deaktiviert (empfangen also auch keine neuen E-Mails mehr und können auch nicht mehr abgerufen werden).

Eine automatische Antwort informiert dann darüber, dass das Postfach deaktiviert ist, eine Weiterleitung aus Gründen des Datenschutzes nicht erfolgt und das der Absender der E-Mail sich an ein allgemeines Postfach, z.B: geschaeftsstelle@ wenden kann.

Eigene Plugins installieren und aktivieren2019-11-21T20:21:34+01:00

Eine freie, jederzeitige und eigenständige Installation, Aktivierung oder Deaktivierung von Plugins ist aus Sicherheitsgründen in der Produktiv-Umgebung nicht möglich.

Sollten Sie in einer Testumgebung ein Plugin getestet haben und wünschen, dass dies in die Produktiv-Umgebung aufgenommen wird, so können Sie uns hiermit beauftragen.
Wir führen in diesem Falle einen kostenpflichtigen Code-Review durch.
Im Falle erheblicher Mängel oder offensichtlicher Sicherheitsgefährdungen teilen wir unter Umständen auch die Ablehnung mit Begründung mit.

Code-Review sowie IDS-Test können offensichtliche Mängel offen legen – kaskadierte Mängel oder sehr komplexe individualisierte Angriffsszenarien jedoch nicht.
Sie dienen jedoch dazu, die Absicherung maßgeblich zu verbessern und in Zusammenarbeit mit weiteren der Produktiv-Umgebung vorgeschalteten Sicherheitsmechanismen das Risiko eines erfolgreichen Angriffes so weit wie möglich zu reduzieren.
Bitte beachten Sie, dass ein Code-Review durch uns in jedem Falle erforderlich wird, auch wenn Sie diesen zusätzlich bei einer anderen Firma beauftragen sollten.

Dies dient dem Schutz aller von uns betreuten Gliederungen, Ratsgruppen & Fraktionen.

Weitere Informationen zu den sicherheitstechnisch bedingten Einschränkungen

Webmailer (RoundCube) auf einmal im neuen Design2020-04-21T15:49:33+02:00

Loggen Sie sich bei dem Webmailer (RoundCube) ein und klicken Sie in der Seitenleiste oder Top-Leiste (Je nach Design) auf „Einstellungen“.

Auf dem nun angezeigten Bildschirm klicken Sie bitte anschließend auf „Benutzeroberfläche“.

Wählen Sie das Oberflächendesign „Larry“ aus und klicken Sie auf den Button „Speichern“.

Weitere Kontaktmöglichkeiten

Öffnungszeiten:
Montag – Donnerstag:
10:00 – 17 Uhr
Freitag:
10:00 -13:00 Uhr

Mail: service@hbg-it.de

Telefon: 02591 2532536

Bei Veränderungen im Vorstand unterstützen wir Ihre Gliederung bei der Übergabe der Zugriffsrechte an den nachfolgenden Vorstand. Wir bieten etablierte Prozessabläufe, die vor Willkür und unbefugten Zugriffen / Übergriffen durch Dritte schützen – und zwar ständig.

Die AfD als bekämpfte Partei wird häufiger und intensiver angegriffen als reguläre Webseiten. Der politische Gegner sucht gezielt nach Unachtsamkeiten, um AfD-Gliederungen abmahnen zu lassen:

  • Wird die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) eingehalten?
  • Sind die Impressumsangaben korrekt?
  • Verletzen Inhalte vielleicht Urheberrechte?

Keine Sorge! Wir stehen Ihnen jederzeit mit Rat und Tat zur Verfügung, übernehmen die Einrichtung Ihrer Webseite und kümmern uns um die laufende technische Wartung und Betreuung.

Nach oben